Minda Kunz

Ich durfte schon von klein auf mit den verschiedensten Tierarten aufwachsen. Kaninchen, Meerschweinchen, Farb-sowie Rennmäusen, Hamster, Fische, Vögel Frettchen, Katzen und Hunden.

 

Ich liebte es das Gehege meiner Kleintiere zu reinigen und es wieder neu einzurichten, zu beobachten wie sie ihr neues Zuhause inspizierten und sie sich ihre Nahrung erarbeiten mussten( die ich täglich an einen anderen Ort versteckte). Nach der Schule ging ich immer zuerst nach meinen Tieren schauen ob es ihnen gut geht, ich fühlte mich immer wohl wenn ich bei ihnen war. Mir machte es immer sehr grossen Spass mich um meine Schützlinge zu kümmern. Als ich ungefähr 8 Jahre alt war durfte ich zwei bis drei Mal in der Woche mit einem Dalmatiner Rüden aus der Nachbarschaft Spazieren gehen. Wir verbrachten ganze Nachmittage im Wald und es machte mir riesen Spass mit ihm unterwegs zu sein, er war mein Liebling.

 

Einige Jahre später als die Suche nach einer Ausbildung begann wollte ich meinem Traumberuf als Tierpflegerin näher kommen. Ich hatte das Glück und konnte eine Lehrestelle als Tierpflegerin in einem Zürcher Tierheim antreten. Während meiner Ausbildung durfte ich mich um die verschiedensten Tierarten kümmern. Den ganzen Tag um Tiere zu sein, sie zu pflegen, füttern, beschäftigen, aufpäppeln und ihr Gehege zu reinigen etc…war und ist für mich meine Erfüllung und ich könnte mir nicht anderes vorstellen.

 

Mein Wissen sowie meine Erfahrungen wollte ich weitergeben. Deshalb besuchte ich den Berufsbildner Kurs und darf seit dann Lehrlinge ausbilden und sie auf Ihre Abschlussprüfungen vorbereiten. Dies machte mir sehr grossen Spass und auch da lernte ich jeden Tag dazu.

 

Der tägliche Kontakt mit Kunden ist für mich sehr wichtig denn ich berate und helfe gerne auch bei komplexen Problemen.

 

Mit diesem Beruf habe ich meine Berufung gefunden, so arbeiten zu dürfen erfüllt mich jeden Tag und bereitet mir sehr viel Freude. Mit viel Freude und Elan arbeite ich seit dem 1. Dezember 2018 zu einen 30% Pensum bei V.I.Pets AG und ab dem 1. April 2019 sogar vollumfänglich, soviel es mich braucht.

 

Ihr Schützling steht bei mir an erster Stelle.
Ich freue mich Sie und Ihre Vierbeiner kennen zu lernen.